Aaronovitch, Ben – Schwarzer Mond über Soho

Fuenf Sterne - Darf in keinem Regal fehlen.

  • Autor: Ben Aaronovitch
  • Titel: Schwarzer Mond über Soho
  • Genre: Fantasy
  • Verlag: dtv
  • ISBN: 978-3-423-21380-6

Empfehlung:
Kaufen!

Kurzbeschreibung/Klappentext:
Constable Peter Grant ist ein ganz normaler Londoner Bobby. Die Abteilung, in der er arbeitet, ist allerdings alles andere als normal: Ihr Spezialgebiet ist – die Magie.

Eines Abends wird Peter zu der Leiche eines Jazzmusikers gerufen und findet heraus, dass in den Jazzclubs in Soho, im Herzen Londons, verdächtig viele Musiker eines unerwarteten Todes sterben. Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu. Oder wie soll man es sonst nennen, wenn eine Leiche unüberhörbar und mit viel Swing Body and Soul spielt?

Kurzrezension/Fazit:
Eine Story voller Humor und herrlichem Grusel, in einem mehr und mehr realistisch wirkenden Kostüm.

Unterhaltung vom Feinsten!

Rezension:
Das 2. Abenteuer des Londoner Police Constable Peter Grant (1. Band = „Die Flüsse von London„).

Sein Chef und Meister Thomas Nightingale versucht, sich von einer schweren Verletzung zu erholen. Deshalb hat Peter Grant alle Hände voll zu tun. Ein toter Jazzmusiker führt ihn zu einer Serie von ungeklärten Todesfällen. Alle sind scheinbar eines natürlichen Todes gestorben, und doch ist für den Zauberlehrling deutlich, dass hier mehr dahinter steckt. Schon bald entdeckt er eine neue, Energie saugende Spezies – den Jazzvampir.

Der Autor bringt seinen Lieblingspolizisten in eine schwierige Situation. Dieser muss dabei erkennen, dass die Welt eben nicht einfach „schwarz“ und „weiß“ ist. Ein Buch mit leicht traurig-feuchten Augen zu lesen, und gleichzeitig zu schmunzeln ist eine interessante Erfahrung.

Ben Aaronovitch bleibt sich auch in diesem Roman treu. Doch man sollte auch eine Warnung aussprechen: Auch wenn die Geschichte angenehm leicht zu lesen ist, es fällt schwer den Roman zur Seite zu legen. Schlaflose Nächte sind das Ergebnis. Anschließend folgt eine böse „Ausnüchterungszeit“, da man nicht weiß, wann man den nächsten „Schuss“ Namens „Peter Grant“ bekommt.

Die Reihe:

Taschenbuch bei Amazon: Schwarzer Mond über Soho: Roman
Audiobook bei Amazon: Schwarzer Mond über Soho

 


Kommentare

Aaronovitch, Ben – Schwarzer Mond über Soho — 4 Kommentare

  1. Hallo!
    Ich bin gerade auf deinem Blog gelandet und war sofort begeistert von deinen Rezensionen! Ich bin selbst Autorin und habe mich gegen Verlage entscheiden… darum suche ich Menschen die Intresse daran haben den Roman 237 zu lesen und darüber zu berichten! Natürlich würde deine Ausgabe dann kostenlos sein!
    Melde dich einfach bei Intresse 😀

  2. Pingback: Aaronovitch, Ben - Die Flüsse von London - Udoland

  3. Pingback: Aaronovitch, Ben - Ein Wispern unter Baker Street - Udoland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit es nicht langweilig wird: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.