Lukianenko, Sergej – Wächter der Nacht

Fuenf Sterne - Darf in keinem Regal fehlen.

  • Autor: Sergej Lukianenko
  • Titel: Wächter der Nacht
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Fantasy
  • ISBN: 3-453-53080-2

Empfehlung:

Kaufen!

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Vampire, Gestaltswandler, Hexen, Magier – seit ewigen Zeiten lebten die so genannten „Anderen“ unerkannt in unserer Mitte. Und seit ewigen Zeiten stehen sich die Mächte des Lichts und die Mächte der Finsternis unversöhnlich gegenüber, zurückgehalten wurden durch einen vor Jahren geschlossenen Waffenstillstand.

Zwei Organisationen – den „Wächtern der Nacht“und den „Wächtern des Tages“ – obliegt es, dass empfindliche Gleichgewicht der Kräfte aufrecht zu erhalten. Doch nun droht dieses Gleichgewicht zu kippen und die Welt ins Chaos zu stürzen …

Kurzrezension/Fazit:

Unbedingt lesen!

Dieses Buch gehört einfach in die Sammlung jedes Fantasy- bzw. Horror-Fans.

Rezension:

Für diese Besprechung nahm ich das Buch erneut in die Hand. Eindeutig ein Fehler, denn ich konnte es danach nicht mehr weglegen. Es gibt nur wenig Bücher, die mich so faszinieren, dass ich sie immer wieder in die Hand nehme. Doch die „Wächter der Nacht“ gehören eindeutig dazu.

Kennen Sie das?:

Sie beschließen, sich in einem Park oder am Bahnhof auf einer Bank auszuruhen. Kurz bevor sie sich jedoch auf die Bank Ihrer Wahl setzen, entscheiden Sie sich für einen anderen Platz. Könnten Sie erklären, warum Sie sich umentschieden haben?

Sergej Lukianenko hat dafür, und für viele andere scheinbar ganz alltägliche Situationen, eine Erklärung …

Natürlich gibt es viele Bücher über Hexen, Magier, Vampire und andere seltsame Geschöpfe. Der Autor schafft es hier jedoch, diese Wesen und deren Magie – als natürlichen Bestandteil – in unsere Alltagswelt zu pflanzen. Vermutlich ist es auch genau dieses geschickte Verweben von Realität und Fiktion, das mich daran so sehr begeistert.

Die Geschichte des Magiers Anton Gorodezki ist bestimmt von Überraschungen. Jede Kleinigkeit kann sich im späteren Verlauf der Erzählung zum wichtigen Detail entpuppen. Zufälle gibt es für die Mitarbeiter der Nachtwache nicht. Immer wieder entsteht der Verdacht, dass die dunklen Magier versuchen sich einen Vorteil zu verschaffen. Doch auch hier ist der Leser nicht vor Überraschungen sicher.

Die Spannung beginnt auf der ersten Seite und bleibt bis zum Schluss erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit es nicht langweilig wird: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.